Follow:
Monthly Archives

Dezember 2016

    Raus aus dem JoJo Effekt – abnehmen mit 2700 Kalorien! 

    Heute ist es mal wieder so weit und es gibt wie versprochen ein größeres Body Update..

    Diejenigen, die mir schon länger folgen wissen, dass mein Gewicht lange stagniert hatte und ich nur noch zugenommen habe anstatt ab, obwohl ich mich in einem ständigen Defizit ernährt habe.

    Der Höhepunkt war dann im November, als ich mir gesagt habe, das kann doch nicht normal sein. Ich esse täglich super diszipliniert und im ständigen Defizit und nehme nicht ab. Im Gegenteil im November habe ich wieder zugenommen.

    Mit Hilfe meines Coach Pascal (@fitmitpascal) vom 3 Phasen Programm haben wir die Gründe sofort für die Zunahme gefunden und arbeiten gerade fleißig dran dies zu ändern.

    Nun ernähre ich mich seit über vier Wochen mit 2700kcal am Tag (zuvor 1800kcal!!) 

    Viele werden sich nun fragen, warum ich so viele Kalorien zu mir nehme..

    Durch meinen Beruf im Einzelhandel liegt mein täglicher Verbrauch bei bis zu 3500kcal. Durch die Zunahme von nur 1800kcal im Schnitt, arbeitete mein Körper auf Sparflamme und hat alle Reserven eingespeichert anstatt zu verarbeiten.

    Vorher Links 24.11.2016 – nacher rechts 29.12.2016

    Die erste Wochen warem für mich sehr hart: Die Erhöhung von 1000kcal ist noch heute für mich nicht gerade einfach! Ich habe immer sehr kleine Mahlzeiten gegessen und musste mich erst einmal an die großen Mengen gewöhnen! Um meine Kalorien abzudecken, trinke ich nun täglich Abends ein Shake aus fast 1000 Kalorien. (Haferflocken, Beeren, Banane, Whey, Wasser, Quark etc..)

    Wie ich festgestellt habe, dass ich ein so hohen Verbrauch habe? 

    In einem älteren Beitrag habe ich euch bereits meine Fitness Uhr vorgestellt. Meine Uhr trage ich 24h am Tag und sie misst den Puls rund um die Uhr. Die Uhr war mir neben Pascal, der mir meine Augen geöffnet hatte, eine sehr große Unterstützung.


    Mein Fazit zu den ersten vier Wochen: 

    Nun habe ich 3 Kilo weniger auf den Rippen und ernähre mich nicht mehr in einem zu großen Defizit. Ich spüre wie sich mein Körper verbessert und wie er von Woche zu Woche immer besser mit dem Essen umgehen kann.  Ich habe wieder mehr Kraft im Training, kann stetig meine Gewichte steigern und sehe Erfolge.

    Es ist das beste was mir passieren konnte, Pascal zu vertrauen und mit ihm von Woche zu Woche über Veränderungen zu sprechen.

    Ich weiß, ich bin auf einem guten Weg schon bald mich mehr als wohl in meinem Körper zu fühlen.

    Und ihr schafft das auch! 

    Cake-Pops Grundrezept

    Zutaten für 20 Cake-Pops:

    • 1 EL Joghurt
    • 1 Ei
    • 55g Xucker Light 
    • 1 Messerspitze Vanille
    • Süßungsmittel nach Bedarf wie Sweet Love von Just Spices
    • 1 Prise Salz
    • 1 TL Backpulver
    • 75g Mehl
    • 30g Apfelmark
    • Silikon Cake-Pops Form

    Nährwerte pro Cake-Pop:

    19 kcal | 0,4 g Fett | 3 g Kohlenhydrate | 0,8 g Eiweiß

    Zubereitung:

    1. Backofen auf 180 grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    2. Joghurt, Ei, Xucker und die weiteren Süßungsmittel schaumig rühren.
    3. Backpulver und Mehl mischen und nach und nach unter den Teig rühren.
    4. Nun das Apfelmark hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren.
    5. Ein TL Teig pro Cake-Pop in die Form füllen.
    6. Nun die Form mit dem Deckel verschließen und für 15 Minuten in der mittleren Schiene backen.
    7. Nach dem Backen die Pops auskühlen lassen und nach Belieben garnieren.
    8. Ich habe Kokosöl geschmolzen und stark entölten Kakao unterrührt und die Pops darin getränkt. Natürlich kann auch Kuvertüre oder ähnliches benutzt werden.

    Knusprige Nussecken

    Zutaten:

    • 120 Gramm Apfelmark
    • 2 Eier
    • Vanille Aroma
    • Süßungsmittel nach Bedarf
    • 300 Gramm Vollkorn Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • Aprikosen Marmelade von Fittini
    • 75 Gramm Butter oder Kokosöl
    • 2 EL Agaven Syrup
    • Bourbon Vanille
    • 100gr Haselnüsse gehackt
    • 100gr Haselnüsse gemahlen
    • 4 EL Wasser



    Zubereitung:

    1. Den Ofen auf 180 grad Ober- und unterhitze vorheizen.
    2. Ein Backblech mit einer Dauerbackfolie oder einem mit Kokosöl eingefetteten Backpapier auslegen.
    3. Das Apfelmark, die Eier, das Mehl, die Süßungs Mittel und das Backpulver mit den Knethaken zu einem Teig kneten.
    4. Den Teig auf das Backbleck ausrollen.
    5. Nun den Boden mit der Aprikosen Marmelade bestreichen.
    6. Das Kokosöl erwärmen, Vanille Aroma und Agaven Syrup sowie das Wasser unter rühren. Gehackte sowie gemahlene Mandeln unter rühren.
    7. Nun die Mandel Masse auf den mit Aprikosen Marmelade eingestreichten Boden geben und ordentlich verteilen.
    8. Nun das ganze bei 180 grad 25 Minuten goldbraun backen.
    9. Ausgekühlt in Quadrate und dann in Dreiecke schneiden und genießen.